Desktop-Version

Start arrow Pädagogik arrow Was ist Unterricht?

< Zurück   INHALT   Weiter >

8 Zur Analyse eines der Konvention verhafteten Unterrichts

Das Verstehen von Transkripten von Schulstunden basiert nicht allein auf hermeneutischen Verfahren des Textauslegens, sondern auch auf Zuordnungsprozessen zwischen dem analysierten Text und vorhandenen Kategorien, die auf der Grundlage didaktischen und unterrichtstheoretischen Denkens an das Transkript herangetragen werden. Die Analyse der Schulstunde muss die Schwerpunkte begründet ausweisen, unter denen sie vorgenommen wird. Wie schon ausgeführt, kann – unter je verschiedenen theoretischen Foki – ein Transkript sequenziert und die Sequenzen gewichtet werden. Dabei gehen in die Anlage der Sequenzierung theoretische Vorannahmen über das jeweilige Forschungsinteresse ein. Im Prinzip wird man eine Vielzahl unterschiedlicher Sequenzen herausdestillieren können, die unter dem Gesichtspunkt der Herstellung von Aufmerksamkeit und Motivation, Ermöglichung geordneter Lehrund Lernhandlungen, Ausgestaltung fachlicher Lehrund Lernprozesse, und ihre Einbettung in Interaktionen beziehen. Ich schlage unter einer didaktischen Perspektive die Auseinandersetzung mit dem Sachverhalt und darauf bezogene Lehrund Lernprozesse vor. Erst in zweiter Linie scheint mir die Auseinandersetzung mit Interaktionen unter Schülern interessant, die sich nicht um fachliche Inhalte dreht. Sie zielen oft darauf, die Leerstellen, die der Unterricht lässt, zu füllen, undeutliche Frageund Aufgabenstellungen für sich zu interpretieren oder – angesichts von Langeweile – Selbststimulierungen vorzunehmen oder in Kontakt mit anderen Gleichaltrigen zu treten. Die Überprüfung der Angemessenheit und Exaktheit der Analyse einer Schulstunde kann durch interpersonale Übereinstimmung erfolgen.

Basierend auf der vorgestellten Analyse ausgewählter Sequenzen des Transkripts dieser Unterrichtsstunde stelle ich fest, dass zunächst eine Mitteilung zur Einordnung der Stunde (unter Verweis auf die in der letzten Stunde abgeschriebene Folie) vorgenommen wird. Zwar wird den Schülern das geplante Vorgehen und die von ihnen erwarteten Aktivitäten mitgeteilt; eine Information über die Zielsetzungen der Unterrichtsstunde erhalten sie nicht. Durch den unpräzisen Arbeitsauftrag der Lehrerin werden das Entnehmen von Informationen, das Erfassen von Konstellationen und das Verstehen erschwert. Der Rekapitulation des Inhalts der (in der voraus gegangenen Geschichtsstunde) gezeigten Filmausschnitte folgt kein Austausch über das Gesehene, Mitgeteilte, Erlebte. Der Unterricht beschränkt sich darauf, dass mehr oder weniger adäquat die aus dem Film zu gewinnenden Daten und Informationen wiedergegeben werden. Eine Einordnung und Bewertung wird nicht erarbeitet. Im weiteren Verlauf der transkribierten Schulstunde erfolgen keine Ko-Konstruktionsprozesse; der Film wird ausschnittsweise gezeigt und die Schüler schreiben sich individuell stichwortartig Notizen zu den Filmszenen auf. Die analysierte Schulstunde zeigt beispielhaft die Lehrerroutine ‚Filme zeigen'.

Die Konvention besagt, dass dabei Abschnitte zu zeigen und die Schüler durch gezielte Fragestellungen zur Aufmerksamkeit anzuhalten sind. Die Aufforderung zum Anfertigen von Notizen bedient den Mythos, dass Handlungsund Produktorientierung das Lernen unterstützt. Dieser Konvention wird hier gefolgt. Auf der Grundlage des Transkripts können wir einen Unterricht sehen, dessen Ablauf bestimmten Regeln folgt, die mehr oder weniger gezielt und reflektiert eingesetzt werden. Sie können Lernresultate erzeugen, jedoch auch – als abgewickelte Routine

– ohne Lernwirkungen bleiben. Die Notizen der Schüler zeigen, dass es – schon auf der Ebene der Informationsentnahme aus dem Film – zu Fehlvorstellungen kommt. Es gelingt nur partiell, die Informationen über die Swing Kids mit dem Vorwissen in Verbindung zu setzen und dieses zu ergänzen und zu erweitern. Fehlannahmen werden nicht korrigiert, bestehende Interessen bleiben erhalten, Reflexionsprozesse über den Inhalt des Films und die ihm eingeschriebenen Werte werden durch den Unterricht kaum angestoßen.

 
Fehler gefunden? Bitte markieren Sie das Wort und drücken Sie die Umschalttaste + Eingabetaste  
< Zurück   INHALT   Weiter >

Related topics