Desktop-Version

Start arrow Betriebswirtschaft & Management arrow Erfolgsfaktoren für Innovation in Unternehmen

< Zurück   INHALT   Weiter >

6.5.1 Indikatoren für Innovation

Nachdem es, wie oben diskutiert, keine direkten Indikatoren für Innovation gibt, bedienen sich viele Unternehmen messbarer Größen, die einen potentiellen Einfluss auf Innovation haben. Allen voran ist dies das Budget für Forschung & Entwicklung, aber auch die Anzahl der Personen, die in diesem Bereich arbeiten. Nachdem diese Zahlen in absoluten Werten wenig Aussagekraft haben, müssen sie im Kontext zur Unternehmensgröße bewertet werden, meist gemessen anhand des Umsatzes.

Aber unabhängig davon, ob diese Indikatoren relativ oder absolut gemessen werden, sie taugen nur sehr bedingt um Innovation abzubilden. Schließlich messen beide die Ressourcen die zur Verfügung gestellt werden, ob diese aber effektiv und effizient eingesetzt werden, das macht einen wesentlichen Unterschied zwischen innovativen und weniger innovativen Unternehmen aus.

Daher ist es nicht überraschend, dass zwar eine gewisse signifikante Korrelation zwischen dem relativen Forschungsbudget (Gemessen in Prozent vom Umsatz 2005) und der Innovationsfähigkeitsscore gefunden wird, diese mit 0,34 aber nicht sehr hoch ist. Dabei wurden diese Zahlen direkt von den Teilnehmern während der Umfrage abgefragt, da solche Zahlen für die meisten Geschäftseinheiten nicht publiziert werden.

Zwischen der relativen Anzahl von Personen in Forschung & Entwicklung (Gemessen in Prozent von allen Angestellten, 2005) und der Innovationsfähigkeitsscore konnte keine signifikante Korrelation gefunden werden. Auch wenn die Zahlen für Forschungsbudget und die relative Anzahl der Personen in Forschung & Entwicklung sehr ähnlich sind und mit einem Wert von 0,90 signifikant miteinander korrelieren.

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass die Ressourcen, die für Innovation zur Verfügung gestellt werden, einen gewissen Einfluss auf die Innovationsfähigkeit haben, aber diese bei Weitem nicht erklären. Nachdem die Einwirkung von Indikatoren für Innovation untersucht wurde, wird nun der Effekt von innovationsfernen Indikatoren genauer analysiert werden.

6.5.2 Finanzkennzahlen

Um die oben angesprochenen Überstrahlungseffekte auszuschließen wurden in einem ersten Schritt verfügbare Finanzkennzahlen für die Geschäftseinheiten mit der Innovationsfähigkeitsscore verglichen. Dabei bildet keine einzelne Finanzkennzahl den ökonomischen Erfolg eines Unternehmens vollständig ab, somit wurden verschiedene Zahlen angefragt, die sich hier eignen. Nachdem viele der betrachteten Geschäftseinheiten ihre Geschäftszahlen nicht veröffentlichen, wurden die ausgewählten Kennzahlen direkt im Kontext der Befragung abgefragt. Aufgrund von Vertraulichkeits-, Verfügbarkeits- und Vergleichbarkeitsgründen konnten auf diese Weise leider nur der Umsatz und das EBIT in % des Umsatzes für das Jahr 2005 in ausreichender Qualität und Quantität ermittelt werden. Diese beiden Kennzahlen wurden für 83 der 84 Geschäftseinheiten festgestellt.

Um sie vergleichbar zu machen, wurden die ermittelten Umsätze in Landeswährung auf Basis eines konsistenten Dollarkurses normiert. Für die EBIT-Angaben in Prozent war dies nicht nötig. Darauf hin wurden die zweiseitigen Korrelationen nach Pearson zwischen Umsatz, EBIT und Innovationsfähigkeitsscore untersucht. Dabei konnte zwischen der Innovationsfähigkeitsscore und dem Umsatz eine signifikant (< 0,01, zweiseitig) positive, mit knapp 0,3 aber nicht allzu große, Korrelation festgestellt werden. Weder Umsatz zu EBIT noch EBIT zu Innovationsfähigkeitsscore weisen dagegen einen Zusammenhang (Signifikanz der Korrelation in beide Fällen deutlich größer als 0,05).

Die Korrelation von 0,3 zwischen Umsatz und Innovationsfähigkeitsscore lässt ausschließen, dass die Experten von Umsatz auf Innovationserfolg geschlossen haben; dafür ist diese zu niedrig. Dass hier eine positive Korrelation existiert ist allerdings schlüssig, schließlich bringen innovativere Produkt (vgl. Definition Kapitel 3.1) und auch Geschäftsmodelle ein plus an Umsatz für die Unternehmen.

Sind einzelne Finanzkennzahlen aber ausreichend, um die Frage zu beantworten, ob die Experten vom ökonomischen Erfolg auf Innovationserfolg geschlossen haben? Dies ist klar mit „nein“ zu beantworten, sie geben jedoch eine Indikation. Der Begriff ökonomischer Erfolg ist aber komplex und es existiert keine einheitliche, allseits anerkannte Definition.

 
< Zurück   INHALT   Weiter >

Related topics