Desktop-Version

Start arrow Betriebswirtschaft & Management arrow Erfolgsfaktoren für Innovation in Unternehmen

< Zurück   INHALT   Weiter >

5.6.3 Markt- und Kundenorientierung

Der dritte der sieben potentiellen Erfolgsfaktoren beschäftigt sich inhaltlich mit den unterschiedlichen Aspekten der Kunden- und Marktorientierung, über den gesamten Innovationsprozess, von der Idee bis zur Markteinführung, hinweg. Die Ladungen auf den Faktor sind alle hoch und haben keine signifikanten Nebenladungen auf einen anderen Faktor (vgl. Tabelle 12). Das Alpha ist mit 0,8 hoch und die Korrelationen der Korrelationsmatrix sind alle hoch signifikant (Pearson, 2-seitig).

Dabei werden verschiedene Aspekte der Kunden- und Marktorientierung in dieser Dimension beschrieben. Angefangen mit „Q78: We early on assess the consumer/ customer value proposition“, dass also frühzeitig bei der Ideengenerierung bereits bedacht wird, was der Nutzen für den Kunden sein wird. Dieser Kundenkontakt wird beibehalten während des gesamten Projekts, wie das Item Q83 zeigt: „We stay in close contact with lead consumers/customers and use their input throughout the project“. Auch kurz vor der Markteinführung werden einerseits Kunden in die Erprobung der neuen Innovationen mit einbezogen, um deren Akzeptanz einschätzen zu können („Q81: We conduct near-time testing of innovations pragmatically to verify acceptance by consumers/customers“), gleichzeitig wird bereits über die Vermarktung nachgedacht. Welches sind die Implikationen, die die Einführung der neuen Innovation mit sich bringt? „Q86: We consider the implications of a proposed new product early on with respect to sales & marketing“. Das fünfte Item („Q79: We continuously review and enhance existing ideas even after they have been translated into projects“) fasst dieses Vorgehen nochmals zusammen: Im gesamten Entwicklungsprozess, von der Ideengenerierung bis zur Markteinführung, werden Ideen und

Tabelle 12: Items, welche die dritte Dimension beschreiben, mit Faktorladung für die einzelnen Faktoren

Items

1

2

3

4

5

6

7

Q81 We conduct near-time testing of innovations pragmatically to verify acceptance by consumers/ customers

0.84

Q83 We stay in close contact with lead consumers/customers and use their input throughout the project

0.67

Q78 Team practices: We early on assess the consumer/customer value proposition

0.66

Q86 We consider the implications of a proposed new product early on with respect to sales & marketing

0.49

Q79 We continuously review and enhance existing ideas even after they have been translated into projects

0.47

damit potentielle Innovationen immer wieder hinterfragt und verbessert. Unternehmen mit einer Stärke in dieser Dimension haben immer den Nutzen einer Innovation im Auge und reflektieren beständig, dass eine Idee nicht aus Selbstnutzen entwickelt wird, sondern dass diese einen zusätzlichen Nutzen für Kunden und den Markt hat. Dies ist eine der Voraussetzungen, dass nach obiger Definition eine Idee zur Innovation wird.

 
< Zurück   INHALT   Weiter >

Related topics