Desktop-Version

Start arrow Pädagogik arrow Was ist Unterricht?

< Zurück   INHALT   Weiter >

2 Zur Unterrichtstheorie

Ich beginne meine Überlegungen mit einer Definition. „In Abgrenzung von situationsgebundener punktueller Belehrung und Unterweisung kann Unterricht bestimmt werden als: aus dem Zusammenhang des Gesamtlebens ausgegliederter Lehr-Lern-Prozess, in dem über den konkreten Lernanlass hinaus komplexere Sachzusammenhänge durch einen Lehrer an einen oder mehrere Schüler vermittelt werden, wobei das Interesse des Lehrenden nicht nur auf die Präsentation der Lehrinhalte, sondern auch auf deren Aneignung durch den Schüler und eine darauf bezogene Erfolgskontrolle gerichtet ist“ (Steindorf 1981, S. 18).

Angesichts der Frage, was im Unterricht passiert und ihrer Beantwortung auf der Grundlage von Beobachtungen in einer Schulstunde, könnte es sinnvoll sein, ‚Schulstunden' nicht mit ‚Unterricht' gleichzusetzen, sondern ‚Schulstunden' und

‚Unterricht' im Sinne Steindorfs (1981, S. 18) zu unterscheiden. ‚Unterricht' kann im Rahmen von Schulstunden stattfinden; aber innerhalb des zeitlichen Rahmens einer Schulstunde passiert mehr und anderes als ‚Unterricht', z. B. Einsammeln von Geldern für Aktivitäten, Proben für ein geeignetes Verhalten, z. B. bei Feueralarm. Schulstunden sind ein institutionell gesetzter Rahmen für die Ermöglichung zielgerichteter Lehrund Lernprozesse. Von daher wird ‚Unterricht' (im Rahmen von Schulstunden) durch pädagogisches Handeln als soziales Handeln mit hervorgebracht. Eine Gleichsetzung der ‚Schulstunde' (innerhalb des institutionell gesetzten Rahmens Schule) und angemessener Lehrund Lernprozesse im ‚Unterricht' scheint mir nicht sinnvoll; darüber hinaus finden vielfältige sozialisatorische Aktivitäten im Rahmen einer Schulstunde statt (einschließlich einer Vielzahl von Schüleraktivitäten auf der „Hinterbühne“ (vgl. Zinnecker 1976; Heinze 1980)). Es kann also gefragt werden, was alles in der Schulstunde passiert und auch unter ethnographischer Perspektive erhoben werden. Mit Blick auf ‚Unterricht' scheint es mir jedoch sinnvoll, die Richtung der Aufmerksamkeit auf die fachlichen Lehrund Lernprozesse und die Gestaltung des sozialen Miteinanders (durch Erziehungsund Interaktionsprozesse) zum Aufbau fächerübergreifender Kompetenzen zu richten. Wenn man Unterricht mit Steindorf als Lehr-Lernprozess fasst, der auf eine gelingende Auseinandersetzung mit komplexen Sachzusammenhängen zielt, ist ein aufeinander bezogenes Handeln von Lehrpersonen und Schüler/innen (Ko-Konstruktion) erforderlich. Pädagogen und Psychologen gehen anthropologisch und entwicklungspsychologisch fundiert davon aus, dass sich Menschen wechselseitig aufeinander durch Mimik, Gestik und Sprache beziehen. Beim wechselseitigen Bezug mit dem Ziel intentional oder beiläufig angelegten Lehrens und Lernens

geschieht dies auch durch die Auseinandersetzung mit Sachverhalten.

Soll Unterricht als Ko-Konstruktionsprozess gelingen, kommt der Lehrkraft, je abhängig vom Entwicklungsund Lernstand der Schüler/innen, mit Blick auf die Planung, Durchführung und Evaluation von Unterricht im Rahmen der Institution Schule eine besondere Rolle zu. Während die Lehrkraft den Unterricht plant und vorbereitet (manchmal auch gemeinsam mit den Schüler/innen), muss es bei der Durchführung von Unterricht ein aufeinander bezogenes Handeln, Tun oder Verhalten von Lehrkräften und Schüler/innen geben. Für die erfolgreiche Auseinandersetzung mit den Sachverhalten des Unterrichts sind Ko-Konstruktionsprozesse erforderlich. Lehrkräfte übernehmen die Aufgaben der Vermittlung (durch Lehren oder Gestaltung von Lernarrangements); die Schüler/innen vollziehen Lernhandlungen. Im Idealfall gelingt durch Metakommunikation – über das gemeinsame Vorgehen zur Auseinandersetzung mit der Sache – eine Synchronisierung von Lehrund Lernhandlungen. Dabei kann auch die Besprechung wechselseitiger Beziehungen zwischen den Schüler/innen und zwischen Lehrkraft und Schüler/ innen zu einem Sachverhalt werden.

 
Fehler gefunden? Bitte markieren Sie das Wort und drücken Sie die Umschalttaste + Eingabetaste  
< Zurück   INHALT   Weiter >

Related topics