Desktop-Version

Start arrow Erziehungswissenschaft & Sprachen arrow Kritisch denken – treffend argumentieren

< Zurück   INHALT   Weiter >

3.6.5 Aufgabengruppe O

Das Essen in der Schulmensa wird nur von den 5. und 6. Klassen eingenommen.

Stützende Fakten und Daten für die Behauptung könnten gewonnen werden über: Schülerbefragungen, Befragung des Küchenpersonals, Befragung der Lehrkräfte, Beobachtungen in einem gewissen Zeitraum.

Schwierigkeiten:

Befragungen und Beobachtungen liefern immer nur Ergebnisse über einen bestimmten Zeitraum.

Schüler verwenden mehr Zeit darauf, um zu lernen als um Musik zu hören.

Stützende Fakten und Daten für die Behauptung könnten gewonnen werden über: Schülerbefragungen, Elternbefragungen, Schülertagebuch.

Schwierigkeiten:

Die Behauptung bezieht sich auf Schülerinnen und Schüler generell, d. h. zur empirischen Überprüfung der Behauptung wären umfangreiche Erhebungen in den verschiedensten Altersgruppen und Schulformen erforderlich. Darüber hinaus ist es schwierig, über Befragungen die tatsächlich verausgabten Zeiträume zu ermitteln. Hierfür wäre ein (vorstrukturiertes) Schülertagebuch geeigneter; hier muss allerdings damit gerechnet werden, dass die täglichen Eintragungen durch die Schüler deren Verhalten beeinflussen. An ein Teilergebnis wird bei der Behauptung überhaupt nicht gedacht, nämlich an die Schüler, die regelmäßig beim Lernen Musik hören (ob dies dem Lernen zuträglich ist, spielt hier keine Rolle). Schließlich könnten bei sämtlichen Erhebungsmethoden die Lernzeiten wegen des Faktors „soziale Erwünschtheit“ überschätzt werden.

Vier von fünf Ärzten empfehlen Aspirin-Tabletten bei Kopfschmerzen.

Stützende Fakten und Daten für die Behauptung könnten gewonnen werden über: Patienten-, Apotheker-, Arztbefragungen; Erhebungen der Krankenkassen; Vergleich der Verkaufszahlen von Unternehmen, die Schmerzmittel herstellen.

Schwierigkeiten:

Die Überprüfung der Behauptung ist nicht einfach. Patientenbefragungen sind hier wenig verlässlich. Die Recherche-Möglichkeiten bei den anderen Gruppen/Institutionen unterliegen vielfachen Beschränkungen, die vor einer Erhebung zu klären wären: Betriebsgeheimnisse, Schweigepflicht, wettbewerbsrechtliche Fragen.

Ich bin in der Lage, Bundeskanzler/in von Deutschland zu werden.

Stützende Fakten und Daten für die Behauptung: Rechtlich gesehen, besteht in einer Demokratie für jeden erwachsenen Bürger die Möglichkeit, Bundeskanzler/in zu werden. Faktisch müssen jedoch eine ganze Reihe von Bedingungen erfüllt sein, damit das Eintreten des Ereignissen eine gewisse Wahrscheinlichkeit besitzt: Parteizugehörigkeit, Mehrheit der eigenen Partei im Parlament, erfolgreiche Parteikarriere, belegte politische und geistige Kompetenzen u. v. m.

 
< Zurück   INHALT   Weiter >

Related topics