Desktop-Version

Start arrow Politikwissenschaft arrow Handlungsfähigkeit von geduldeten Flüchtlingen

  • Increase font
  • Decrease font


<<   INHALT   >>

Literaturverzeichnis

Alt, Jörg (2003): Leben in der Schattenwelt. Problemkomplex illegale Migration; neue Erkenntnisse zur Lebenssituation 'illegaler' Migranten aus München und anderen Orten Deutschlands. Zugl. Berlin, Humboldt-Univ., Diss., 2003. Karlsruhe: v. Loeper.

Balluseck, Hilde von (Hg.) (2003): Minderjährige Flüchtlinge. Sozialisationsbedingungen, Akkulturationsstrategien und Unterstützungssysteme. Opladen: Leske + Budrich.

Bamberg, Stefan (2007): Holocaust und Lebenslauf. Autobiografisch-narrative Interviews mit Überlebenden des Konzentrationslagers Theresienstadt. Dissertation. Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Heidelberg.

BAMF (2014a): Asylbewerberleistungsgesetz. Asylbewerberleistungsgesetz sichert den Grundbedarf. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Online verfügbar unter bamf.de/DE/Migration/AsylFluechtlinge/Asylverfahren/Asylbewerberleistungen/asylbewerberleistungennode.html, zuletzt geprüft am 13.11.2014.

BAMF (2014b): Asylgeschäftsstatistik für den Monat November 2014. Hg. v. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

BAMF (2014c): Flüchtlingsschutz. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Online verfügbar unter bamf.de/DE/Migration/AsylFluechtlinge/Fluechtlingsschutz/fluechtlingsschutznode.html, zuletzt geprüft am 12.01.2015.

BAMF (2014d): Kosovo-Rückkehrprojekt "URA 2". Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Online verfügbar unter bamf.de/DE/Rueckkehrfoerderung/ProjektKosovo/projektkosovo.html?nn=1365758, zuletzt geprüft am 10.11.2014.

BAMF (2014e): Verteilung der Asylbewerber. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Online verfügbar unter bamf.de/DE/Migration/AsylFluechtlinge/Asylverfahren/Verteilung/verteilung.html;jsessionid=1DD6824732611FA2B79052CE7BD2BBFA.1_cid359, zuletzt geprüft am 20.12.2014.

BAMS (2014): XENOS Arbeitsmarktliche Unterstützung für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge. Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Online verfügbar unter esf.de/portal/generator/6610/sonderprogramm bleibeberechtigte.html, zuletzt geprüft am 22.11.2014.

Bautz, Wolfgang (Hg.) (2009): Entwurzelt, ausgegrenzt, erkrankt. Psychotherapeutische und psychosoziale Versorgung von Asylsuchenden. Berlin: Frank & Timme.

Berger, Ronald J. (2008): Agency, Structure, and the Transition to Disability: a Case Study with Implications for Life History Research. In: The Sociological Quarterly 49 (2), S. 309–333.

Bethmann, Stephanie; Helfferich, Cornelia; Hoffmann, Heiko; Niermann, Debora (Hg.) (2012): Agency. Qualitative Rekonstruktionen und gesellschaftstheoretische Bezüge von Handlungsmächtigkeit. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Biesta, Gert; Tedder, Michael (2006): How is agency possible? Towards an ecological understanding of agency-as-achievement. Working Paper 5. Learning Lives.

Bleiberecht in Baden-Württemberg (2012): Das ESF-Programm "Bleibeberechtigte und Flüchtlinge". Flüchtlingsrat Baden-Württemberg. Online verfügbar unter bleibinbw.de/index.php/das-bundesprogramm.html, zuletzt geprüft am 17.11.2014.

BMBF (2014): Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen. Bundesministerium für Bildung und Forschung. Online verfügbar unter bmbf.de/de/15644.php, zuletzt geprüft am 13.11.2014.

Boettcher, Johanna (2014): Wie der Käse in der Mausefalle. Neue Bleiberechtsregelung droht ins Leere zu laufen. In: Der Schlepper 69 (6), S. 31–32.

Boettcher, Johanna; Weber, Kai (2014): Flüchtlinge auf dem Arbeitsmarkt zwischen Teilhabe und Ausschluss. In: Flüchtlingsrat. Zeitschrift für Flüchtlingspolitik in Niedersachsen 142 (1), S. 24– 25.

Bohnsack, Ralf (2014): Rekonstruktive Sozialforschung. Einführung in qualitative Methoden. 9., überarb. und erw. Aufl. Opladen: Budrich (UTB, 8242 : Erziehungswissenschaft, Sozialwissenschaft).

Brühl, Jannis (2014): Sauberes Geschäft mit Flüchtlingen. In: Süddeutsche Zeitung, 16.10.2014. Online verfügbar unter sueddeutsche.de/wirtschaft/hygiene-in-notunterkuenften-sauberesgeschaeft-mit-fluechtlingen-1.2167762, zuletzt geprüft am 16.01.2015.

BVerfG (2012): Regelungen zu den Grundleistungen in Form der Geldleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz verfassungswidrig. BVerfG. Online verfügbar unter https://bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2012/07/ls20120718_1bvl001010.html, zuletzt geprüft am 18.11.2014.

Celebi-Bektas, Naciye (2010): Prekäre Beschäftigungssituation von Flüchtlingen. Ein Blick aus der Beratungssituation. In: Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. (Hg.): Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge und MigrantInnen. Abschlussdokumentation einer Projektzusammenarbeit von: Flüchtlingsrat Niedersachsen, Deutscher Gewerkschaftsbund Niedersachsen-Bremen-Sachsen-Anhalt, Bund Türkisch-Europäischer Unternehmer e.V.; HWK Hannover Projektund Servicegesellschaft, S. 19–23.

Clandestino: Database on Irregular Migration (2012): Stocks of Irregular Migrants: Estimates for Germany. Hg. v. Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut. Online verfügbar unter irregularmigration.net/fileadmin/irregular-migration/dateien/3.Database_on_IrregMig/3.2.Stock_Tables/Germany_Estimates_IrregularMigration_Jul12.pdf, zuletzt geprüft am 08.11.2014.

Classen, Georg (2011): Die Finanzierung ambulanter Psychotherapien für Flüchtlinge. Hg. v. Flüchtlingsrat Berlin. Berlin.

Classen, Georg (2013): Das BVerfG-Urteil zur Verfassungswidrigkeit des AsylbLG. Das menschenwürdige Existenzminimum Grundrecht auch für Ausländer. Flüchtlingsrat Berlin. Berlin.

Die Bundesregierung (2014a): Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke, Jan Korte, Sevim Dağdelen, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. Abschiebungen im Jahr 2013. Hg. v. Deutscher Bundestag (Drucksache 18/782).

Die Bundesregierung (2014b): Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke, Jan van Aken, Annette Groth, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. Proteste gegen und Übergriffe auf Flüchtlingsunterkünfte im dritten Quartal 2014. Deutscher Bundestag. Berlin (Drucksache 18/3376).

Die Bundesregierung (2015): De-facto-Flüchtlinge. Die Bundesregierung. Online verfügbar unter bundesregierung.de/Content/DE/Lexikon/IB/D/de-facto-fluechtlinge.html, zuletzt geprüft am 14.01.2015.

Dünnwald, Stephan (2009): Kosovo. Bericht zur Lebenssituation von aus Deutschland abgeschobenen Roma, Ashkali und Angehörigen der Ägypter-Minderheit im Kosovo. Hg. v. PRO ASYL e.V. Frankfurt am Main.

Dünnwald, Stephan (2011): Die Bundesrepublik als Lagergesellschaft. In: Landesflüchtlingsräte (Hg.): Ausgelagert. Zur Unterbringung von Flüchtlingen in Deutschland (Sonderheft der Flüchtlingsräte), S. 8–12.

Emirbayer, Mustafa; Mische, Ann (1998): What is Agency? In: American Journal of Sociology 104 (4), S. 962–1023.

Emminghaus, Wolf Bernhard (2008): Flüchtlinge in Deutschland. Gewaltopfer oder Überlebende? In:

Sozial extra 12 (11), S. 35–38.

Encyclopedia Britannica (2014): Urdu language. Encyclopedia Britannica. Online verfügbar unter britannica.com/EBchecked/topic/619612/Urdu-language, zuletzt geprüft am 12.12.2014.

Esser, Hartmut (2006): Migration, Sprache und Integration: Die AKI-Forschungsbilanz kurz gefasst. Hg. v. Arbeitsstelle Interkulturelle Konflikte und gesellschaftliche Integration und Wissenschaftszentrum Berlin. Berlin.

Evangelischer Oberkirchenrat Karlsruhe/Diakonisches Werk Baden (Hg.) (2013): Informationen zur Neuregelung der Flüchtlingsunterbringung in Baden-Württemberg.

Fischer, Wolfgang; Kohli, Martin (1987): Biographieforschung. In: Wolfgang Voges (Hg.): Methoden der Biographieund Lebenslaufforschung. Opladen: Leske + Budrich, S. 25–49.

Flüchtlingsrat Baden-Württemberg (2008): Endlich Schulpflicht auch für Flüchtlingskinder. Flüchtlingsrat Baden-Württemberg (2012a): Endlich: Flüchtlinge mit Aufenthaltsgestattung oder Dul-

dung dürfen auch in Baden-Württemberg studieren.

Flüchtlingsrat Baden-Württemberg (Hg.) (2012b): Human und dezentral für eine bessere Unterbringung von Flüchtlingen in Baden-Württemberg! Positionspapier für die "AG FlüAG" am 24. Juli 2012. Stuttgart.

Flüchtlingsrat Baden-Württemberg (2014a): Neue gesetzliche Regelungen beim Arbeitsmarktzugang von Personen mit Aufenthaltsgestattung und Duldung. Informationsblatt Nov. 2014.

Flüchtlingsrat Baden-Württemberg (2014b): Schon wieder ein Asylkompromiss. Bundesregierung kauft Ländern die Zustimmung zum Asylbewerberleistungsgesetz für 1 Milliarde Euro ab. Flüchtlingsrat Baden-Württemberg. Online verfügbar unter fluechtlingsrat-bw.de/informationen-ansicht/schon-wieder-ein-asylkompromiss.html, zuletzt aktualisiert am 13.01.3015.

Fritz, Florian (2004): Sozialarbeit mit kosovoalbanischen Bürgerkriegsflüchtlingen eine neue Herausforderung für die Migrationssozialarbeit. In: Florian Fritz und Frank Groner (Hg.): Wartesaal Deutschland. Ein Handbuch für die Soziale Arbeit mit Flüchtlingen. Stuttgart: Lucius und Lucius, S. 74–88.

Fritz, Florian; Groner, Frank (Hg.) (2004): Wartesaal Deutschland. Ein Handbuch für die Soziale Arbeit mit Flüchtlingen. Stuttgart: Lucius und Lucius.

Fuchs-Heinritz, Werner (2009): Biographische Forschung. Eine Einführung in Praxis und Methoden.

4. Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (SpringerLink : Bücher).

Gag, Maren; Voges, Franziska (Hg.) (2014): Inklusion auf Raten. Zur Teilhabe von Flüchtlingen an Ausbildung und Arbeit. Münster: Waxmann (Bildung in Umbruchsgesellschaften, 10).

Glinka, Hans-Jürgen (2003): Das narrative Interview. Eine Einführung für Sozialpädagogen. 2. Aufl.

Juventa-Verl.: Weinheim (Edition soziale Arbeit).

Glöckler, Ulrich (2011): Soziale Arbeit der Ermöglichung. "Agency"-Perspektiven und Ressourcen des Gelingens. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (SpringerLink : Bücher).

Gudd, Laura (2011): Die "Residenzpflicht" in Baden-Württemberg. In: Flüchtlingsrat Baden-Württemberg Rundbrief (1), S. 18–19.

Haug, Sonja (2008): Sprachliche Integration von Migranten in Deutschland. Working Paper 14. Hg. v.

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Nürnberg (Integrationsreport).

Heide, Ulrich (2012): Ausbildung junger geduldeter Ausländer. Hg. v. Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Bonn.

Helfferich, Cornelia (2012a): Agency-Analyse und Biografieforschung. Rekonstruktion von Viktimisierungsprozessen in biografischen Erzählungen. In: Stephanie Bethmann, Cornelia Helfferich, Heiko Hoffmann und Debora Niermann (Hg.): Agency. Qualitative Rekonstruktionen und gesellschaftstheoretische Bezüge von Handlungsmächtigkeit. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 210–237.

Helfferich, Cornelia (2012b): Einleitung: Von roten Heringen, Gräben und Brücken. Versuche einer Kartierung von Agency-Konzepten. In: Stephanie Bethmann, Cornelia Helfferich, Heiko Hoffmann und Debora Niermann (Hg.): Agency. Qualitative Rekonstruktionen und gesellschaftstheoretische Bezüge von Handlungsmächtigkeit, 9-39. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Hemmerling, Ulrike (2003): Von der Schwierigkeit mit dem Begriff "Flüchtling" zu operieren. In: Projekttutorien „Lebenswirklichkeiten von Flüchtlingen in Berlin"/ "Behörden und Migration" (Hg.): Verwaltet, entrechtet, abgestempelt wo bleiben die Menschen? Einblicke in das Leben von Flüchtlingen in Berlin. Berlin, S. 9–17.

Hemmerling, Ulrike; Schwarz, Tobias (2004): "Flüchtlinge" in Deutschland erzwungenes Leben im Zwischenraum. In: Flüchtlingsrat. Zeitschrift für Flüchtlingspolitik in Niedersachsen 5 (103), S. 5–11.

Hermanns, Harry (1992): Die Auswertung narrativer Interviews. Ein Beispiel für qualitative Verfahren. In: Jürgen H. P. Hoffmeyer-Zlotnik (Hg.): Analyse verbaler Daten. Über den Umgang mit qualitativen Daten. Opladen: Westdt. Verl (ZUMA-Publikationen), S. 110–142.

Hoffmann, Heiko (2012): Macht Wahn Sinn. Die sequenzielle Analyse von Agency am Beispiel der Darstellung Psychoseerfahrener. In: Stephanie Bethmann, Cornelia Helfferich, Heiko Hoffmann und Debora Niermann (Hg.): Agency. Qualitative Rekonstruktionen und gesellschaftstheoretische Bezüge von Handlungsmächtigkeit. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 181–209.

Holzinger, Michael (2013): Johann Wolfgang Goethe: Maximen und Reflexionen. Berlin: CreateSpace Independent Publishing Platform.

Homfeldt, Hans Günther; Schröer, Wolfgang; Schweppe, Cornelia (2008): Vom Adressaten zum Akteur eine Einführung. In: Hans Günther Homfeldt, Wolfgang Schröer und Cornelia Schweppe (Hg.): Vom Adressaten zum Akteur. Soziale Arbeit und Agency. Opladen: Budrich, S. 7–14.

Hügel, Volker Maria (2010): Die Duldung Aussetzung der Abschiebung. Arbeitshilfe. Hg. v. Projekt

Q. Büro für Qualifizierung der Flüchtlingsberatung. Münster.

Hummrich, Merle (2002): Bildungserfolg und Migration. Biographien junger Frauen in der Einwanderungsgesellschaft. Opladen: Leske und Budrich.

Klamann-Senz, Doreen (2011): Lager als Schutz vor rassistischen Angriffen? In: Landesflüchtlingsräte (Hg.): Ausgelagert. Zur Unterbringung von Flüchtlingen in Deutschland (Sonderheft der Flüchtlingsräte), S. 31–32.

Klingelhöfer, Susanne; Rieker, Peter (2003): Junge Flüchtlinge in Deutschland Expertise zu vorliegenden Informationen, zum Forschungsstand und zum Forschungsbedarf. Hg. v. Deutsches Jugendinstitut e.V. Halle.

Kormann, Georg; Saur, Brigitte (1997): Mit Verletzungen leben. Zur psychischen Situation von Asylbewerbern. In: Georg E. Becker, Claudia Hartmann-Kurz und Ute Nagel (Hg.): Schule für alle. Die Asylpolitik und ihre Auswirkungen auf Kindern von Asylbewerbern. Weinheim und Basel: Beltz, S. 96–120.

Kühne, Peter (2003): Fluchtmigrant(innen) auf dem Arbeitsmarkt. In: Christoph Butterwegge und Gudrun Hentges (Hg.): Zuwanderung im Zeichen der Globalisierung. Migrations-, Integrationsund Minderheitenpolitik. 2. Aufl. Opladen: Leske und Budrich, S. 215–229.

Küsters, Ivonne (2009): Narrative Interviews. Grundlagen und Anwendungen. 2. Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (SpringerLink : Bücher).

Landesflüchtlingsräte (Hg.) (2011): Ausgelagert. Zur Unterbringung von Flüchtlingen in Deutschland (Sonderheft der Flüchtlingsräte).

Lillig, Marion (2004): Überleben im deutschen Exil. Zur Lage und zu den Handlungsmöglichkeiten von Asylbewerbern. Frankfurt am Main/London: IKO-Verlag für Interkulturelle Kommunikation.

Linder, Andreas (2014b): "Asylkompromiss" 2014-cui bono? Bundesrat stimmt "Sichere Herkunftsstaaten"-Gesetz zuBaden-Württemberg macht es möglich. In: Flüchtlingsrat Baden-Württemberg Rundbrief (3), S. 36–40.

Loeper, Angelika von; Linder, Andreas (2011): Die Lagerpolitik in den Bundesländern. Baden-Württemberg. In: Landesflüchtlingsräte (Hg.): Ausgelagert. Zur Unterbringung von Flüchtlingen in Deutschland (Sonderheft der Flüchtlingsräte), S. 58–59.

Lucius-Hoene, Gabriele (2012): "Und dann haben wir's operiert". Ebenen der Textanalyse narrativer Agency-Konstruktionen. In: Stephanie Bethmann, Cornelia Helfferich, Heiko Hoffmann und Debora Niermann (Hg.): Agency. Qualitative Rekonstruktionen und gesellschaftstheoretische Bezüge von Handlungsmächtigkeit. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 40–70.

Lukas, Waldemar (2011): Migranten im Niedriglohnsektor unter besonderer Berücksichtigung der Geduldeten und Bleibeberechtigten. Working Paper 39. Hg. v. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Nürnberg.

Mayring, Philipp (2002): Einführung in die qualitative Sozialforschung. Eine Anleitung zu qualitativem Denken. 5., überarb. und neu ausgestattete Aufl. Beltz: Weinheim u.a.

Mick, Carola (2012): Das Agency-Paradigma. In: Ullrich Bauer, Uwe H. Bittlingmayer und Albert Scherr (Hg.): Handbuch Bildungsund Erziehungssoziologie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (Bildung und Gesellschaft), S. 527–541.

Ministerium für Integration Baden-Württemberg (2013): Härtefallkommission. Ministerium für Integration Baden-Württemberg. Online verfügbar unter integrationsministeriumbw.de/pb/,Lde/Startseite/Themen/Haertefallkommission, zuletzt geprüft am 20.11.2014.

Mirbach, Thomas; Schobert, Berthold (2011): Evaluation des ESF-Bundesprogramms zur arbeitsmarktlichen Unterstützung für Bleibeberechti gte und Flüchtlinge mit Zugang zum Arbeitsmarkt. Abschlussbericht. Hg. v. Lawaetz-Stiftung, Univation und WSF. Hamburg.

Mirbach, Thomas; Triebl, Katrin; Farrokzhad, Schahrzad (2013): Programmevaluation "ESF-Bundesprogramm zur arbeitsmarktlichen Unterstützung für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge mit Zugang zum Arbeitsmarkt". 2. Förderrunde Zwischenbilanz. Hg. v. Lawaetz-Stiftung und Univation. Hamburg.

Müller, Andreas (2013): Die Organisation der Aufnahme und Unterbringung von Asylbewerbern in Deutschland. Fokus-Studie der deutschen nationalen Kontaktstelle für das Europäische Migrationsnetzwerk (EMN). Hg. v. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und Nationale Kontaktstelle des EMN. Nürnberg.

Münchner Flüchtlingsrat (2014): Leben mit dem Asylbewerberleistungsgesetz. Münchner Flüchtlingsrat. Online verfügbar unter muenchner-fluechtlingsrat.de/index.php/Main/LebenMitDemAsylbewerberleistungsgesetz, zuletzt geprüft am 22.11.2014.

Narr, Wolf-Dieter; Scherr, Albert (2013): Sinti und Roma als Bürgerinnen und Bürger in Deutschland. Anmerkungen zum Antiziganismus. Hg. v. Komitee für Grundrechte und Demokratie e.V. Köln.

Nuscheler, Franz (2004): Internationale Migration. Flucht und Asyl. 2. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (Lehrbuch, 14).

Oberhuber, Nadine (2014): Die deutsche Flüchtlingskatastrophe. In: Die Zeit, 14.10.2014. Online verfügbar unter zeit.de/wirtschaft/2014-10/kommunen-fluechtlinge.

Penteker, Gisela (2004): Duldung macht krank. Die gesundheitlichen Auswirkungen prekärer Lebensverhältnisse auf Flüchtlinge und Migranten. In: Flüchtlingsrat. Zeitschrift für Flüchtlingspolitik in Niedersachsen 5 (5), S. 18–19.

Prantl, Heribert (2014a): Perfidie in Paragrafenform. In: Süddeutsche Zeitung, 09.05.2014. Online verfügbar unter sueddeutsche.de/politik/gesetzentwurf-zur-asylpolitik-perfidie-in-paragrafenform-1.1955012, zuletzt geprüft am 16.01.2015.

Prantl, Heribert (2014b): Mobilmachung des Mitgefühls. In: Süddeutsche Zeitung, 18.10.2014. Online verfügbar unter sueddeutsche.de/meinung/fluechtlinge-in-deutschland-mobilmachung-des-mitgefuehls-1.2178312, zuletzt geprüft am 16.01.2015.

Preuß, Roland (2014): Deutschland ist zum Einwanderungsland gereift. In: Süddeutsche Zeitung, 10.12.2014. Online verfügbar unter sueddeutsche.de/politik/fluechtlingspolitikdeutschland-ist-zum-einwanderungsland-gereift-1.2260517, zuletzt geprüft am 16.01.2015.

PRO ASYL e.V. (2014a): AsylbLG: Milliarden-Deal auf Kosten der Gesundheit von Flüchtlingen. PRO ASYL e.V. Online verfügbar unter proasyl.de/de/presse/detail/news/ec56ba9860/.

PRO ASYL e.V. (2014b): „Gesetz zu Bleiberecht und Aufenthaltsbeendigung:" Massive Verschärfung des Aufenthaltsrechts. PRO ASYL e.V. Online verfügbar unter proasyl.de/de/news/detail/news/gesetz_zu_bleiberecht_und_aufenthaltsbeendigung_massive_verschaerfung_des_aufenthaltsrechts/.

PRO ASYL e.V. (2010): Rücknahme der Vorbehalte zur UN-Kinderrechtskonvention. PRO ASYL

e.V. Online verfügbar unter proasyl.de/de/themen/asylrecht/detail/news/ruecknahme_der_vorbehalte_zur_un_kinderrechtskonvention_nun_offiziell/, zuletzt geprüft am 15.12.2014.

PRO ASYL e.V.; Deutscher Caritasverband e.V.; Diakonisches Werk der EKD e.V. (Hg.) (2011): Für eine neue Bleiberechtsregelung.

Przyborski, Aglaja; Wohlrab-Sahr, Monika (2010): Qualitative Sozialforschung. Ein Arbeitsbuch. 3., korr. Aufl. München: Oldenbourg (Lehrund Handbücher der Soziologie).

Raitelhuber, Eberhard (2010): Ein relationales Verständnis von Agency. Sozialtheoreitsche Überlegungen und Konsequenzen für empirische Analysen. Handlungsfähigkeit, Handlungsmacht, Agency. Ein Symposium zu Agency-Analyse in der qualitativ-rekonstruktiven Forschung. Evangelische Hochschule Freiburg. Freiburg im Breisgau, 2010.

Raitelhuber, Eberhard (2012): Ein relationales Verständnis von Agency. Sozialtheoretische Überlegungen und Konsequenzen für empirische Analysen. In: Stephanie Bethmann, Cornelia Helfferich, Heiko Hoffmann und Debora Niermann (Hg.): Agency. Qualitative Rekonstruktionen und gesellschaftstheoretische Bezüge von Handlungsmächtigkeit. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 122–153.

Sackmann, Reinhold (2013): Lebenslaufanalyse und Biografieforschung. Eine Einführung. Wiesbaden: Springer VS (SpringerLink : Bücher).

Scherenberg, Timmo (2010): Leben im Lager. Ein Beispiel aus Hessen. In: Flüchtlingsrat. Zeitschrift für Flüchtlingspolitik in Niedersachsen 2 (131), S. 12–13.

Scherr, Albert (2007): Migration und Integration: Was heißt "gelungene Integration"? 4. Kinderund Jugendhilfetag. Stuttgart, 2007.

Scherr, Albert (2012): Soziale Bedingungen von Agency. Soziologische Eingrenzungen einer sozialtheoretisch nicht auflösbaren Paradoxie. In: Stephanie Bethmann, Cornelia Helfferich, Heiko Hoffmann und Debora Niermann (Hg.): Agency. Qualitative Rekonstruktionen und gesellschaftstheoretische Bezüge von Handlungsmächtigkeit. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 99–121.

Schütze, Fritz (1987): Das narrative Interview in Interfeldaktionsstudien. Studieneinheiten der Fernuniversität/Gesamthochschule Hagen. Hagen.

Schütze, Fritz (1994): Zum Transkriptionsvorgang und zum Inventar der Analysezeichen für narrative Interviews. In: Hans-Christoph Koller und Rainer Kokemohr (Hg.): Lebensgeschichte als Text. Zur biographischen Artikulation problematischer Bildungsprozesse. Dr. nach Typoskript. Weinheim: Deutscher Studien Verlag (Interaktion und Lebenslauf, 10), S. 148 153 (Anhang).

Schwingel, Markus (1995): Pierre Bourdieu zur Einführung. Hamburg: Junius Verlag. Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales (Hg.) (2010): Deutscher Name halbe Miete?

Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt. Berlin.

Seukwa, Louis Henri (2006): Der Habitus der Überlebenskunst. Zum Verhältnis von Kompetenz und Migration im Spiegel von Flüchtlingsbiographien. Münster, New York, München, Berlin: Waxmann (Bildung in Umbruchgesellschaften, 5).

Seukwa, Louis Henri (2010): Handlungsfähigkeit im Flüchtlingsraum. Fachvortrag bei der Veranstaltungsreihe Partner im Aktionsplan zur Bildungsund Ausbildungsförderung junger Menschen mit Migrationshintergrund. Hamburg, 2010.

Statistisches Bundesamt (2014): Empfängerinnen und Empfänger nach Bundesland. Statistisches Bundesamt. Online verfügbar unter https://destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Soziales/Sozialleistungen/Asylbewerberleistungen/Tabellen/Tabellen_EmfaengerBL.html, zuletzt geprüft am 22.12.2014.

Statistisches Bundesamt (2015): Ausländische Bevölkerung am 31.12.2013 nach aufenthaltsrechtlichem Status. Statistisches Bundesamt. Online verfügbar unter https://destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/MigrationIntegration/AuslaendischeBevolkerung/Tabellen/AufenthaltsrechtlicherStatus.html, zuletzt geprüft am 15.01.2015.

Täubig, Vicki (2009): Totale Institution Asyl. Empirische Befunde zu alltäglichen Lebensführungen in der organisierten Desintegration. Weinheim und München: Juventa.

Thielen, Marc (2009): Wo anders leben? Migration, Männlichkeit und Sexualität; biografische Interviews mit iranischstämmigen Migranten in Deutschland. Waxmann: Münster (Internationale Hochschulschriften). Online verfügbar unter d-nb.info/99296430X/04.

UNHCR (2014b): Asylum Trends, First half 2014. Levels and Trends in Industrialized Countries. Hg.

v. United Nations High Commissioner for Refugees. Genf.

UNHCR (2014a): War's Human Cost. UNHCR Global Trends 2013. Hg. v. United Nations High Commissioner for Refugees. Genf.

von Drach, Markus Schulte (2014): Vom Vorurteil zur Fremdenfeindlichkeit. In: Süddeutsche Zeitung, 10.12.2014. Online verfügbar unter sueddeutsche.de/politik/fluechtlinge-in-deutschland-vom-vorurteil-zur-fremdenfeindlichkeit-1.2251706, zuletzt geprüft am 16.01.2015.

Walbrecht, Sigmar (2010): Zwischen Arbeitszwang und Ausgrenzung. Die Härten und Widersprüche im Flüchtlingsalltag. In: Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. (Hg.): Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge und MigrantInnen. Abschlussdokumentation einer Projektzusammenarbeit von: Flüchtlingsrat Niedersachsen, Deutscher Gewerkschaftsbund Niedersachsen-Bremen-SachsenAnhalt, Bund Türkisch-Europäischer Unternehmer e.V.; HWK Hannover Projektund Servicegesellschaft, S. 10–15.

Weiser, Barbara (2014): Leitfaden für Flüchtlinge in Niedersachsen. Hg. v. Flüchtlingsrat Niedersachsen. Hildesheim.

Wendel, Kay (2014b): Kettenduldung. Bleiberechtsregelungen und parlamentarische Initiativen. Hg.

v. Flüchtlingsrat Brandenburg. Potsdam.

Wendel, Kay (2014a): Unterbringung von Flüchtlingen in Deutschland. Regelungen und Praxis der Bundesländer im Vergleich. Hg. v. PRO ASYL e.V. Frankfurt am Main.

Worbs, Susanne (2005): Illegalität von Migranten in Deutschland. Zusammenfassung des Forschungsstandes. Workingpaper 2/2005. Hg. v. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Nürnberg.

 
<<   INHALT   >>