Desktop-Version

Start arrow Pädagogik arrow Wirtschaftsunterricht aus der Sicht von Lehrpersonen

< Zurück   INHALT   Weiter >

(b) Vorstellungen zum Lehren im Wirtschaftsunterricht (vgl. Kapitel 6.2.2)

In den Vorstellungen der Lehrpersonen zum Lehren im Wirtschaftsunterricht wurde deutlich, dass diese sich zur Auswahl, Begründung und Umsetzung von Inhalten im Wirtschaftsunterricht an Medien (Tagesaktualität) und vor allem bei Lehrpersonen mit weniger Berufserfahrung an curricularen Vorgaben orientierten und dass die individuelle Präferenz und Sichtweise der Lehrperson auf Wirtschaft und ökonomische Bildung, die durch unterschiedliche Erfahrungen (u. a. Studienfächer, außerschulische Berufserfahrung) geprägt waren, eine entscheidende Rolle spielen. Ersichtlich wird in den Vorstellungen zum Lehren im Wirtschaftsunterricht, dass originär didaktische Begründungszusammenhänge, wie sie im theoretischen Referenzrahmen dieser Arbeit entfaltet wurden, eine in den Vorstellungen der Lehrpersonen eher untergeordnete Rolle spielen. Vorstellungen zu didaktischen Prinzipien konnten vorrangig durch direktes Erfragen mittels der Kartenimpulse erhoben werden und kaum in der offenen Erhebung. Außerdem wurde deutlich, dass die Lehrpersonen teilweise Schwierigkeiten hatten, die ausgewählten Prinzipien zu erläutern. Insbesondere Gymnasiallehrpersonen, die das Integrationsfach „PolitikWirtschaft“ unterrichten, benannten (auch) fachdidaktische Prinzipien, die sie in ihrem Unterricht für wichtig erachten würden. Jedoch handelte es sich hierbei vielfach um politikdidaktische Prinzipien, die dann im Integrationsfach auf beide Disziplinen angewendet wurden. Die Vorstellungen von Lehrpersonen mit Fakultas und fachfremd unterrichtenden Lehrpersonen unterschieden sich an dieser Stelle, da Letztere politikdidaktische Prinzipien disziplinübergreifend anwenden, da ihnen nach eigener Äußerung aufgrund einer fehlenden fachdidaktischen Ausbildung keine wirtschaftsdidaktischen Prinzipien zur Verfügung stehen oder sie eine starke Präferenz für ihr studiertes Unterrichtsfach (Politik) äußerten.

Es wurde deutlich, dass verschiedene der in der Wirtschaftsdidaktik als wesentlich diskutierten didaktischen Prinzipien der ökonomischen Bildung aus Sichtweise der Wirtschaftslehrpersonen weniger von Bedeutung sind. Die Lehrpersonen erachteten vor allem

„Lebensweltorientierung“ und „Praxisorientierung“ für wichtig. Beide Prinzipien verstanden sie jedoch eher allgemeindidaktisch und nicht fachspezifisch. Das bedeutet, dass sie diese nicht für ökonomische Inhalte oder Lebenssituationen entfalteten. Dies galt für einen Großteil der Lehrpersonen unabhängig davon, ob sie fachfremd unterrichten oder für den Wirtschaftsunterricht ausgebildet sind. An den Vorstellungen zu „Handlungsorientierung“ und „Kompetenzorientierung“ wurde deutlich, dass diese zwar implizite Bestandteile der Lehrervorstellungen, beispielsweise zu den Zielen des Wirtschaftsunterrichts, sind, dass die Lehrpersonen unter den Begriffen jedoch etwas anderes verstanden bzw. den Zusammenhang zu ihren Vorstellungen nicht herstellten. So artikulierten die Lehrpersonen ihre Vorstellungen zu Zielen des Wirtschaftsunterrichts in der Form von Kompetenzen und beschrieben Handlungsorientierung auch als bildungstheoretisch relevant. Im Hinblick auf die Methoden wurde Handlungsorientierung ebenfalls vorrangig lerntheoretisch verstanden. Hier ließen sich demnach Inkonsistenzen in den Vorstellungen feststellen, die es weiterführend zu untersuchen gilt. Bemerkenswert ist zu den Vorstellungen zum Lehren im Wirtschaftsunterricht außerdem, dass diese in den Vorstellungen der Lehrpersonen einen größeren Raum als die Vorstellungen zum Lernen einnahmen. Auch bei den Vorstellungen zu den Herausforderungen des Unterrichtens äußerten die Lehrpersonen vorrangig Probleme, die sich aus einer eigenen unzureichenden Ausbildung für den Wirtschaftsunterricht oder anderen Rahmenbedingungen ergeben. Die Schülerinnen und Schüler spielten hier in den Vorstellungen der Lehrpersonen nur eine untergeordnete Rolle.

 
Fehler gefunden? Bitte markieren Sie das Wort und drücken Sie die Umschalttaste + Eingabetaste  
< Zurück   INHALT   Weiter >

Related topics